Fogo, Cabo Verde

Erfahre mehr über die Insel im Atlantik

Fogo (oder Ilha do Fogo, dt.: „Insel des Feuers“) ist eine der Kapverdischen Inseln im Atlantik. Sie gehört zur kapverdischen Inselgruppe Ilhas de Sotavento (dt.: „Inseln unter dem Wind“) und liegt östlich von Brava und westlich von Santiago. Der Pico do Fogo ist der höchste Berg und einzige aktive Vulkan des Archipels.

Fogo sitzt zusammen mit der Insel Brava und dem Seamount Cadamosto auf einem gemeinsamen Sockel der Kapverdenschwelle, durch tiefes Wasser getrennt von der nächsten Insel Santiago. Der Boden des Atlantiks liegt hier 5.300 m unter Meeresspiegel.

Hauptstadt von Fogo ist das mit klassisch portugiesischer Kolonialarchitektur ausgeführte Städtchen São Filipe mit 8.300 Einwohnern. Ein zweites wichtiges Siedlungszentrum ist Mosteiros im Nordosten.

1680 erfolgte eine so heftige Eruption, dass der Berg nachts über Hunderte von Kilometern sichtbar war und auf lange Jahre der Schifffahrt als natürlicher Leuchtturm diente. Dies gab der Insel einen neuen Namen Ilha do Fogo.